19.9.2016
Dankeschön an alle Mitarbeiter von MVB ärztliche Videobegleitung zu Hause.
Besonderen Dank an Frau Pfalzgraf, Frau Legrand, Frau Billeb und
an meine Ärztin Frau Dr. Müngersdorf.

Als meine behandelnde Ärztin mir die Möglichkeit der ärztlichen Videobegleitung zu Hause angeboten hat, habe ich nicht lange überlegt. Jetzt, nach Ablauf der Therapie von ca. 30 Tagen, sind meine Erfahrungen sehr positiv und ich würde diese Möglichkeit für eine bestmögliche Medikation jederzeit wieder nutzen.
Ich hatte die Möglichkeit gehabt, alle Fragen zu meiner Parkinsonerkrankung loszuwerden und noch viele Tipps und Informationen zusätzlich zu erhalten.
Die Videoaufnahmen waren kurz, aber durch die Möglichkeit täglich mehrfach Aufnahmen zu machen, war die Zeit ausreichend. Sehr hilfreich waren auch die täglich ausgedruckten Informationen sowie die Tagesmedikation.
Die Gymnastik CD werde ich auch weiterhin nutzen.
Folgende Tipps im Umgang mit meiner Erkrankung haben mir besonders geholfen und werden mich zukünftig begleiten:

  • Da ich langsamer in meinen Bewegungen werde und Tendenzen zu Blockaden entstehen, heißt es, sich nicht zu viel vorzunehmen, Stress zu vermeiden.
  • „Ich habe das Recht mit Zeit zu nehmen“ diesen Satz habe ich verinnerlicht.
  • Achten auf eine gute Körperhaltung und Körperspannung und das Geben von Kommandos bei Blockaden.
  • Wichtig ist, die Befindlichkeit hier und heute. Eine Vorausschau in die Zukunft ist sowieso nicht möglich.
  • Das Erkennen der eigenen Grenzen und das teilweise Abgeben von Arbeiten welche mir zu viel Stress verursachen.
  • Das Beibehalten von Rehasport und meinen Hobbys wie Lesen Kreuzworträtsel lösen und Handarbeiten sowie die Pflege des Umgangs mit meinen Kindern, Enkelkindern (3) und Freunden.
  • Ich vertraue den Worten von Dr. Rzesnitzek, dass ich einen 1A Parkinson habe :-) und noch lange gut damit leben werden.


Mit freundlichen Grüßen S.G.

» zum Original

» zurück